Gut gerüstet für die Zukunft

2022 werden wir an die erfolgreiche Aufbauarbeit des Vorjahres anknüpfen. Acht Agenturen sind aus dem vorigen Jahrgang der Agenturleiter-Akademie hervorgegangen – das ist ein starkes Signal. Frank Schulz und ich werden gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Sören Patzig die neuen Agenturen eng begleiten und auch die nachrückenden Talente im neuen Akademie-Durchgang auf ihre eigenen Büros hinführen. Wir streben mit ihnen dreistellige Wachstumsraten an. Die Basis dafür legen wir jährlich mit der Verkäufer-Akademie. Ich freue mich auf die vielen neuen, talentierten Hauptberufler, die wir in diesem Jahr auf einen erfolgreichen Karriereweg führen.

Was mir besonders am Herzen liegt: Ende Februar sind wir mit dem ‘Female Empowerment Program‘ gestartet. In diesem Pilotprojekt vernetzen wir die vielen herausragenden Frauen bei AFA. Denn ganz ehrlich: In kaum einem anderen Beruf können Frauen in diesem Maße unabhängig und selbstbewusst arbeiten. Mit diesem neuen Programm tauschen wir Erfahrungen aus, iden­tifizieren Stärken und Perspektiven und zeigen, wie Erfolg, Karriere, Familie und ein modernes, selbstbestimmtes Leben perfekt kombiniert wird“, sagt Akademieleiterin Constanze Patzig.

Bereit für die eigene Agentur!

Der siebte Jahrgang der AFA-Agenturleiter-Akademie  stellt sich neuen Aufgaben: Von den acht Absolventen haben sieben bereits die eigene Agentur gegründet, und auch die achte Agentur soll noch etabliert werden. Das AFA-eigene Intensivprogramm hat sich in den vergangenen Jahren als das wichtigste Karrieresprungbrett entwickelt. Auch für 2022 sind die Erwartungen hoch.

Die Absolventen, v.l.n.r.: Tina Wollschläger, Felix Wild, Steven Kramer, Kevin Müller, Tim Fiedler, Marcel Herschelmann, Jan Hopf und Chris Titze.