Frauen gezielt fördern

Akademieleiterin Constanze Patzig kennt die zahlreichen Nachwuchskräfte bei der AFA aus ihrer täglichen Arbeit besonders gut. Dabei hat sie festgestellt: „Es gibt wahnsinnig tolle Frauen hier. Aber in einer männerdominierten Agentur können sie ihre Potenziale nicht immer ausspielen.“ Deshalb soll den Frauen bei AFA künftig mehr Möglichkeiten gegeben werden, sich gegenseitig auszutauschen und zu unterstützen.

Der derzeitige Frauenanteil von rund 21 Prozent soll in Zukunft deutlich ausgebaut werden. Nach Ansicht von Constanze Patzig ist das AFA-Karrieresystem perfekt auf die besonderen Belange der Frauen zugeschnitten: „Frauen leben länger als Männer, gleichzeitig bekommen sie im Durchschnitt aber auch weniger Rente. Mit AFA können wir dieses Problem lösen, auch weil die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hier möglich ist.“ Zahlreiche Vertriebspartnerinnen machten vor, wie sie Karriere und Privatleben kombinierten. Damit in Zukunft noch mehr Frauen diese Chancen nutzen und diese optimal in ihre Lebensplanung integrieren können, wird aktuell ein Konzept erstellt, dass zum Jahresauftakt offiziell bekannt gegeben werden soll.

Agenturgründer unterstützen

Auch bei den Weiterbildungsangeboten wird weiter optimiert und angepasst. „Mit den Akademien haben wir eine Plattform, die ihresgleichen sucht in der Branche“, fasste Constanze Patzig das Konzept zusammen. Für den achten Durchgang im kommenden Jahr haben sich bereits mehr als 40 Bewerber gemeldet, rund 15 werden sich schlussendlich qualifizieren können. Für Teamleiter und Agenturleiter, die im kommenden Jahr weder die Akademie besuchen noch an der Direktorentagung teilnehmen, wird es eine speziell zusammengestellte Workshop-Tagung geben.

Nachwuchstalente aufbauen

Auch die Verkäufer-Akademie wird im kommenden Jahr weitergeführt. Sie bildet den Grundstein für eine nachhaltig erfolgreiche Karriere bei AFA. Mit Erfolg, wie die zum Teil außergewöhnlichen Steigerungsraten der diesjährigen Teilnehmer belegen. Auch der Kunde profitiert: „Ich bin immer froh, wenn wir viele Teilnehmer in den Akademien haben. Dass wir einen guten Job machen, sehen wir auf der Webseite der Erfahrungsberichte. Deswegen ein großes Lob an euch für das, was ihr täglich tut“, so Constanze Patzig.