Ausbildung: Prüfung mit Praxisbezug

Mit der Zentralen Prüfung beginnt für viele Newcomer der Start in die Hauptberuflichkeit. AFA achtet bei der Prüfung deshalb auf einen starken Praxisbezug. Im Mittelpunkt steht der von Unternehmensgründer Sören Patzig erstellte 6-Punkte-Leitfaden, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Erfolg.

Das Online-Format hat sich für die Prüfungen und Vorbereitungsrunden der Zentralen Prüfung bewährt. Egal ob Kiel, Mannheim oder Leipzig – die jungen Vertriebspartner profitieren von den regelmäßigen Treffen unter der Leitung von Constanze Patzig und Frank Schulz. Damit der Karrierestart möglichst reibungslos vorstatten geht, hat zum Beispiel Frank Schulz auch nach der Prüfung noch Seminare angeboten, in denen er Techniken zur Gesprächsführung erläutert hat.

Ein zentrales Element dabei: der 6-Punkte-Leitfaden von Sören Patzig. Dieser stellt eine wichtige Hilfestellung für Newcomer dar. Neue Hauptberufler können sich daran orientieren, um Kunden bestmöglich auf ihre finanzielle Situation aufmerksam zu machen. Dieser Leitfaden ist in erster Linie ein Gerüst und kann individuell ausgebaut bzw. erweitert werden. Schritt für Schritt werden so die notwendigen Bausteine hinzugefügt, um den Verkauf langfristig zu stärken. Der Leitfaden richtet sich in erster Linie an junge Hauptberufler und hilft ihnen dabei, eine einheitliche Linie im Team aufzubauen. Wir haben zwei junge Talente gefragt, wie ihnen der Leitfaden den Einstieg in den Job erleichtert hat.

Rainer, du hast eine gute Prüfung abgelegt und konntest schon erste Erfolge im Verkauf verbuchen. Was bringt dir der Leitfaden?

Vor der Prüfung war ich etwas nervös, aber schlussendlich hat es doch gut geklappt. Als HB bin ich jetzt viel unterwegs, berate und wende dabei auch den 6-Punkte-Leitfaden an. Der ist immens hilfreich, um mit dem Kunden die wichtigen Punkte abzuarbeiten. Der Leitfaden gibt mir Sicherheit, weil es wie eine Checkliste ist. Jeder einzelne Punkt wird abgearbeitet. Das macht sich auch in den Ergebnissen bemerkbar.

Rainer Haxho (22) aus Mannheim seit 3/2021 im Hauptberuf bei AFA, vorher Barkeeper

Patrick, jetzt nach der Prüfung kannst du loslegen und selbst beraten. Wie gehst du dabei vor?

Größere Beratungen führe ich immer noch gemeinsam mit meiner Führungskraft Kevin Müller durch. Das funktioniert ganz gut, weil wir dann gemeinsam beim Kunden sind und ich dabei eine Menge lerne. Ich schreibe mir auch Formulierungen auf und achte auf verschiedene Gesprächstechniken. Den 6-Punkte-Leitfaden nutze ich natürlich auch. Frank Schulz hatte in einem Seminar nochmal auf die Vorteile hingewiesen und mich überzeugt. Es ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung der Gesprächsführung.

Patrick Sonderhoff (23), KV aus Halle, seit 2/2021 HB, vorher Mechatroniker