Teilnehmer überzeugen mit bis zu 300% Wachstum

Die Agenturleiter-Akademie ist weiter optimiert worden. Im aktuellen sechsten Jahrgang werden die Teilnehmer neben Unternehmensgründer Sören Patzig und Akademieleiterin Constanze Patzig auch von Frank Schulz regelmäßig betreut. Die umfassende Experten-Unterstützung zeigt Wirkung: Die Nachwuchstalente überzeugen mit zum Teil phänomenalen Steigerungsraten.

Die AL-Akademie wird ihrem Ruf als Eliteschule auch im laufenden Jahr gerecht. Die erzielten Umsatz-, Kontakt- und SUM-Zahlen der Teilnehmer sind im ersten Quartal zum Teil deutlich gestiegen, in einigen Fällen sogar um bis zu 300 Prozent. Die Ergebnisse resultieren auch aus der engeren Betreuung durch Frank Schulz. Der Versicherungsexperte mit jahrzehntelanger Erfahrung bleibt mit den Teilnehmern und ihren dazugehörigen Agenturleitern im regelmäßigen Kontakt und steht ihnen kontinuierlich zur Seite. Dank der effektiven und praxisrelevanten Kurse konnten die Teilnehmer ihre Arbeitsabläufe noch weiter optimieren und den Teamaufbau intensivieren.

„Wir schulen unsere Newcomer in allen Belangen des Agenturleiters“, freut sich Constanze Patzig. „Die Erfolgsgeschichten der vergangenen Jahre belegen: Mit der Agenturleiter-Akademie bilden wir eine top ausgebildete Gründergeneration heran, mit der wir gemeinsam unser Ziel von bundesweit 1.500 Agenturen umsetzen werden.“ Im ersten Quartal konnten unter anderem Tilman Jäger und Sebastian Kloppe mit besonders guten Leistungen überzeugen. Wir haben sie gefragt, wie sie von der Akademie bislang profitiert haben, und was sie in den kommenden Monaten erreichen möchten.

Das sagen die Teilnehmer der Agenturleiter-Akademie:

Tilman Jäger (22), TV aus Magdeburg 3, seit Januar 2018 im Haup, vorher Student der Sportwissenschaften:

„Im neuen Jahr konnte ich mit der Agenturleiter-Akademie im Rücken in allen Bereichen gut steigern: von der VC-Aufnahme, den geschriebenen Einheiten und der Anzahl der Teammitglieder. Jeder einzelne Punkt entwickelt sich positiv. Das liegt auch daran, dass ich noch besser in die Prozesse gekommen bin und an der Art, wie ich heute Gespräche führe. Sören Patzig ist einfach ein absoluter Profi und hat unglaublich viel Erfahrung gesammelt, die er an uns weitergibt. Er ist Vorbild und in seiner unternehmerischen Art ein Visionär. Davon profitieren wir enorm, weil wir persönlich unterstützt werden. Entsprechend positiv blicke ich auf die kommenden Monate. “

Sebastian Kloppe (27)  aus Kiel, seit September 2018 im Hauptberuf bei der AFA AG, vorher staatlich geprüfter Techniker:

„Schon der erste Block brachte mich enorm weiter – und das kann man an meinen Umsatzzahlen ablesen. Das abgelaufene Quartal lief richtig gut, daran konnte auch die Corona-Krise nichts ändern. Der Gewinnungsprozess gestaltet sich durch die Kontaktsperre etwas anders als vorher, aber die Prozesse können wir weiterhin eins-zu-eins umsetzen. Wir haben einfach den Vorteil, dass wir sehr gut online arbeiten können. Die Akademie-Runden mit Sören sind der Wahnsinn. Wenn man bedenkt, dass der Unternehmensgründer sich vieles langwierig selbst aneignen musste, und wir es jetzt präsentiert bekommen – das ist super. Die nächsten Monate sollten – trotz Corona – positiv ausfallen, auch weil wir auf den Rückhalt von AFA zählen können. Mein Ziel, den Teamleiter zu erreichen, werde ich dieses Jahr auf jeden Fall schaffen. Und wer weiß, vielleicht komme ich sogar bis zum Direktor.“