Ein starkes Team im Rücken

So wie bei einer Bundesliga-Mannschaft ein ganzer Betreuerstab dafür sorgt, dass die Fußballer ein Spitzenspiel liefern, stärken viele fleißige Helfer auch den Vertriebspartnern der AFA AG den Rücken. In der Administration unter Leitung von Vorstand Martin Ruske wird alles dafür getan, dass jeder einzelne System-Unternehmer sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann. Lästige Pflichtaufgaben werden soweit wie möglich übernommen bzw. verein­heitlicht.

Vor allem die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) birgt viel Potenzial für kostspielige Fehler. „Wer hier nicht aufpasst, riskiert existenzbedrohende Strafen“, warnt Martin Ruske auf dem Sonderseminar. Aufgrund der extrem hohen rechtlichen Anforderungen sei es für einzelne Vermittler oder Makler auf dem Markt kaum noch möglich, sich in einem rechtssicheren Raum zu bewegen. Anders bei der AFA AG: Hier wurden in den vergangenen Monaten die technischen und logistischen Voraussetzungen weiter ausgebaut, um rechtskonform zu arbeiten und allen System-Unternehmern zu ermöglichen, sich auf Qualität, Wachstum und Vertrieb zu konzentrieren.

Das neue Jahr bringt aber unter anderem auch Änderungen bezüglich der Haftungsfragen und Weiterbildungsverpflichtungen. Natürlich reagierte die Administration auch darauf und bietet den Vertriebspartnern tatkräftige Unterstützung, Hilfe und einfach einzuhaltende Vorgaben. Und die sollten ernst genommen werden, meint Martin Ruske: „Unser Ziel ist es, eure Arbeit so einfach und effizient wie möglich zu machen, um Rechtsstreitigkeiten auszuschließen. Möglich ist das aber nur dann, wenn die von uns vorgegebenen Prozesse konsequent umgesetzt werden.“