Eine top Ausbildung bietet die Basis für unternehmerischen Erfolg

Die ständige Weiterbildung ist Teil der AFA Firmen-DNA. Neben den unternehmenseigenen Möglichkeiten wie beispielsweise der Verkäufer-Akademie gibt es auch vom Gesetzgeber vorgeschriebene Maßnahmen. Mit der richtigen Unterstützung ist die IHK-Ausbildung zum Versicherungsfachmann/-fachfrau schnell erledigt.

Wir fragten AFA-Vorstand Martin Ruske, warum die AFA AG so einen großen Wert auf eine umfassende Ausbildung legt und welche Vorteile die System-Unternehmer davon haben.

Martin Ruske: „Die AFA AG steht für unabhängige, individuelle und maßgeschneiderte Beratung zur Vorsorge und Absicherung bei gleichzeitig höchster Transparenz. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bieten wir unseren System-Unternehmern ein ganzheitliches Ausbildungskonzept. Neben der grundlegenden Ausbildung zum Versicherungsfachmann/-fachfrau bietet die AFA AG ständige Weiterbildungen und Schulungen, um das Wissen auf dem aktuellsten Stand zu halten und höchstes Niveau in der Kundenbetreuung zu gewährleisten.“

Was sagen die Auszubildenden über ihre Ausbildung bei der AFA AG?

Wicki Bernhardt (26) aus Brandenburg, seit Januar 2016 hauptberuflich bei der AFA AG, vorher Physiotherapeutin:

Wicki, Gratulation zur bestandenen IHK-Ausbildung. Waren die Schulblöcke in Kombination mit der täglichen Arbeitsbelastung gut zu organisieren?

„Auf jeden Fall, das ist einfach zu schaffen. Die Schulungsblöcke liefen meistens am Wochenende zwischen 10 und 15 Uhr. Da bleibt noch genügend Zeit für Verkaufsgespräche. Klar musste ich auch lernen, aber mit ein bisschen Organisation ist das machbar. Und: Alle Termine stehen von Anfang an fest, man kann also frühzeitig planen. Die Unterstützung von AFA war ebenfalls klasse. Alle notwendigen Materialien wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Und wenn Fragen auftraten, war die Administration in Cottbus immer erreichbar. Mit dem IHK-Zertifikat in der Tasche fühle ich mich jetzt auch sicherer und gut ausgebildet, was den rechtlichen Rahmen, Richtlinien und Fristen angeht. Und: Ich weiß jetzt, dass die AFA-Produkte konkurrenzlos gut sind. J Künftig möchte ich mich weiter spezialisieren, vor allem im Bereich private Krankenversicherung.“

Philipp Ullrich (30) aus Berlin , seit Januar 2018 Konzeptverkäufer bei der AFA AG, vorher Tankstellenpächter

Philipp, was hat dir die Ausbildung gebracht, fühlst du dich jetzt besser vorbereitet für deine Kundengespräche?

„Natürlich bringt so eine Ausbildung Vorteile. Ich fühle mich jetzt sicherer, weil ich mir das nötige fachliche Hintergrundwissen angeeignet habe. Den ganzen rechtlichen Rahmen und die Bestimmungen habe ich jetzt drauf, um meinen Kunden ein maßgeschneidertes Paket anbieten zu können. Die Unterstützung während der Ausbildung war super. Auch mit unserer Ausbilderin kam ich gut zurecht, bei Fragen konnten wir jederzeit Kontakt mit ihr aufnehmen. An dieser Stelle deshalb auch ein Dank an Ute Siebert. Insgesamt also eine runde Sache, die auch Spaß auf mehr macht. In einem nächsten Schritt will ich jetzt im Verkauf und Vertrieb durchstarten und an meiner Karriere arbeiten. Mit der Ausbildung im Rücken sollte mir vieles leichter fallen.“