Grenzen gibt es nicht mehr: Bei AFA ist alles möglich

Als ausgebildeter Verwaltungsfachangestellter war Thomas Müller von den Karrieremöglichkeiten in seinem Lehrberuf enttäuscht. Auf der Suche nach Alternativen stieß er auf die AFA AG und erkannte sofort die Chancen.Seit Dezember 1999 treibt Thomas Müller als Finanzberater sein eigenes Unternehmen voran, ohne dass ‘jemand quer schießt wie im Öffentlichen Dienst’. Warum sich der 37-Jährige Teamleiter aus Chemnitz keinen anderen Job mehr vorstellen kann, erzählt er hier:

Warum AFA AG…

… WEIL ICH SELBSTBESTIMMT LEBEN WILL

Die Perspektiven bei der AFA AG überzeugten mich. In einem Angestelltenverhältnis oder in der Verwaltung hätte ich niemals so frei entscheiden können wie hier. Mein Leben möchte ich selbst gestalten und mir dabei größtmögliche Karriereperspektiven offen halten.

… WEIL ICH SELBST ENTSCHEIDE, WO DIE REISE HINFÜHRT

Bleibe ich im Büro meiner Führungskraft oder gründe ich meine eigene Agentur? Wie groß wird mein Team? Ich gebe die Richtung vor. Wichtiger Pluspunkt: Bei der AFA AG bekomme ich die nötige Unterstützung, um meine Ziele umzusetzen.

… WEIL MIR KUNDEN AM HERZEN LIEGEN

Als Finanzberater stehen wir in der Pflicht, Kunden gut und ehrlich zu beraten. Mit unserem Produktangebot sind wir extrem gut aufgestellt. Für mich zählt Qualität, und die niedrige Storno-Quote beweist, dass ich damit richtig liege. Unnötige oder überteuerte Verträge verkaufe ich meinen Kunden nicht.

… WEIL MIR DER VERDIENST WICHTIG IST

Als Angestellter in der freien Wirtschaft oder im Öffentlichen Dienst, bleibt das Gehalt auch auf Dauer meist im überschaubaren Bereich. Über meinen Kundenstamm habe ich da einen guten Einblick. Bei AFA gibt es keine Grenzen – je mehr ich mich reinhänge, umso größer wird der Verdienst.

… WEIL ICH MICH PERSÖNLICH WEITERENTWICKELN KANN

Früher konnte ich mir nie vorstellen, einmal als Finanzberater zu arbeiten. Nachdem ich aber erste Erfahrungen in diesem Job sammeln konnte, bin ich immer besser reingekommen. Heute weiß ich: Die Arbeit liegt mir, und ich möchte nichts anderes mehr machen. Die persönliche Entwicklung bei der AFA AG ist enorm, hier bleibt man nicht auf der Stelle stehen.

… WEIL ICH KEIN EINZELKÄMPFER BIN

Das Miteinander läuft auf zwei Ebenen: Zunächst einmal gibt es einen intensiven Kundenkontakt im Beratungsgespräch. Gleichzeitig ist aber auch der Teamgeist AFA-AG-weit außerordentlich gut. Angefangen beim persönlichen Gespräch mit dem Vorstand bis zum privaten Gespräch mit den Leuten im Büro: Jeder ist für den Anderen da und als Ansprechpartner immer vor Ort.

… WEIL WIR AUFKLÄREN

Viele Menschen wissen nicht einmal, was in den kommenden Jahren auf sie zukommt. Wer die Vorsorgelücke nicht rechtzeitig schließt, muss mit Altersarmut rechnen. Als Finanzberater nehmen wir deshalb einen wichtigen, sozialen Auftrag wahr: Aufklären, Lösungen aufzeigen und optimal absichern. Wer sich nur auf die staatliche Rente verlässt, wird enttäuscht.